Geld sparen im Alltag: Tipps & Tricks

von | Apr 22, 2021 | Banking, Fokus

iStock.com/AaronAmat

Wer sich einen schönen Urlaub oder ein neues Auto gönnen möchte, muss dafür in der Regel ein wenig Geld zur Seite legen. Doch sparen bedeutet nicht sofort, jeden Cent einzeln umzudrehen.

Mit unseren Spartipps für den Alltag kannst Du einfach und ohne Einschränkungen für einen volleren Geldbeutel sorgen. In nur einem Jahr führen sogar kleine Änderungen zum erwünschten Erfolg. Das Geldsparen wird im Alltag schon bald zur Routine. Du willst wissen, wie das geht? Dann lies einfach weiter!

Alle Ausgaben notieren

Der erste Schritt mag banal klingen. Allerdings sind es häufig die kleinen Beträge, die sich mit der Zeit summieren. Deswegen meinen wir hier nicht nur den Lebensmitteleinkauf bzw. neue Kleidung,

sondern vor allem die Tasse Kaffee am Automaten oder die Brezel beim Bäcker. Indem Du Dir notierst, was Du alles kaufst, verschaffst Du Dir zuerst einmal einen Überblick.

Wie Du das aufschreibst, ist Dir überlassen:

  • Digital bzw. mit einer App
  • In einem Kalender
  • Mit einem Haushaltsbuch

 Wichtig ist nur, dass Du Dir spätestens am Ende der Woche alles notierst, was Du erworben hast, und monatlich sowie jährlich eine Bilanz ziehst. Dann kannst Du genau sehen, welche unnötigen Ausgaben Du in der Zukunft vermeiden kannst.

Um bei den Beispielen mit dem Kaffee und der Brezel zu bleiben – Du kannst Dir stattdessen zuhause alles vorbereiten. Mach Dir ein leckeres Sandwich oder koche Deinen Kaffee und nimm ihn in einem stylischen Thermobecher mit. Das spart nicht nur Geld, sondern ist gleichzeitig umweltfreundlich.

Verträge jährlich checken

Verträge lesen ist wahrscheinlich nicht gerade Dein liebster Zeitvertreib. Deshalb bleiben die meisten Menschen bei ihren bereits abgeschlossenen Verträgen – sei es aus Bequemlichkeit oder weil es eben immer schon so war.

Geldsparen im Alltag funktioniert auch hier mit wenig Aufwand:

Notiere Dir alle Laufzeiten sowie Kündigungsfristen Deiner Verträge. Damit weißt Du immer, wann Du Dich nach neuen, günstigeren Alternativen umsehen kannst, und vermeidest automatische Verlängerungen. Am besten erledigst Du das jährlich für folgende Anbieter:

 

  • Stromanbieter: Mit der Hilfe von Vergleichsportalen kannst Du hier im Jahr bis zu 500 Euro sparen. Lass Dich jedoch nicht von unerwünschten Telefonanrufen beirren. Diese Stromtarife sind häufig dubioser Natur.
  • Girokonto: Es gibt einige kostenlose Girokonten oder auch Angebote mit geringeren Kontoführungsgebühren. Selbst wenn es sich hier nur um ca. fünf Euro im Monat handeln sollte, kannst Du mit einem Girokonto-Vergleich auf lange Sicht viel Geld im Alltag sparen.
  • Kredite: Achte beim Kredit aufnehmen jährlich auf die aktuelle Zinslage. Besonders in Niedrigzinszeiten ist eine Umschuldung sinnvoll.
  • Depots: Solltest Du Geldanlagen besitzen, kannst Du mittlerweile auf viele kostenfreie Depots zugreifen. Damit hältst Du die Grundkosten gering.
  • Auto-Versicherung: Nicht nur wenn Du Dir ein Auto finanzieren möchtest, solltest Du auf die Höhe der Versicherung achten. Auch hier helfen Dir Vergleichsportale, eine eventuell günstigere Autoversicherung abzuschließen.

Jetzt das beste Girokonto finden

Du willst ein Girokonto finden, bei dem du auch eine Kreditkarte erhältst? Dann nutze unseren Vergleich und wähle die passenden Konditionen für Dich!

Kündige überflüssige Verträge

Viele Menschen schließen außerdem Verträge ab, die sie im Nachhinein nicht mehr benötigen.

Du hast zum Beispiel eine Jahresmitgliedschaft in einem Fitnessstudio? Doch bisher warst Du erst einmal in der Sauna? Dann kündige Deinen Vertrag so schnell wie möglich. Erst wenn Du regelmäßig Sport machst, solltest Du eine erneute Mitgliedschaft in Betracht ziehen.

Das gilt auch für Handyverträge. Verzichte beispielsweise auf ein hohes Datenvolumen, wenn Du es nicht benötigst. So kannst Du die Konditionen auf Deine individuellen Bedürfnisse anpassen, um im Alltag Geld zu sparen.

Im Haushalt Geld sparen

Es gibt noch eine Vielzahl an kleinen Tipps, die Du zu Hause schnell umsetzen kannst:

 

  1. Beim Kochen: Wasser im Topf nie ohne Deckel aufkochen lassen! Das erspart Dir in einem Jahr einiges an Stromkosten bei einem Elektro-Herd. Auch die Restwärme von der Herdplatte und dem Backofen reichen für die letzten Minuten aus, ohne zusätzlich Energie zu verbrauchen.
  2. Nutze Deine Spülmaschine effektiv und befülle sie immer komplett. So verbrauchst Du auf lange Sicht weniger Wasser.
  3. Wasche Deine Wäsche bevorzugt bei 40 Grad. Höhere Temperaturen brauchst Du nur sehr selten, stattdessen kostet es Dich nur mehr Strom.
  4. Sorge dafür, dass Deine Heizung freisteht, damit sie den Raum optimal erwärmen kann. Und selbst Frostbeulen sollten die Raumtemperatur von 21 Grad nicht überschreiten. Dann lieber einen Pullover überziehen.
  5. Achte darauf, Deine Geräte auszuschalten. Ausstecken ist nicht notwendig, allerdings macht der Stand-by-Modus erwiesenermaßen im Durchschnitt zehn bis zwanzig Prozent der Stromrechnung aus. So kannst auch Du einfach Geld sparen im Alltag.
  6. Besonders im Frühjahr beliebt: das Ausmisten. Doch auch sonst bietet es sich an, Dinge zu verkaufen, die Du länger nicht mehr benutzt hast. Ob alte Kleidung, die schon seit einem halben Jahr ungetragen im Kleiderschrank hängt, oder große Lernbücher, in die Du nie wieder einen Blick werfen wirfst – im Internet kannst Du mit Deinen alten Sachen bares Geld Du wirst überrascht sein, was manches wert ist.

Beim Einkaufen Geld sparen

Wenn Du die folgenden Tipps beherzigst, kannst Du auch beim Einkaufen im Alltag Deinen Geldbeutel schonen.

 

  1. Vorsicht bei großen Lebensmittel-Packungen! Vergleiche immer die 100 Gramm- bzw. 1 Kilo-Preise miteinander. Diese Angaben findest Du in deutschen Supermärkten auf jedem Preisschild in ganz kleiner Schrift. Am Anfang mag das vielleicht etwas mehr Zeit kosten, aber Du wirst sehen, dass der Blick auf das Kleingedruckte zur Routine wird.
  2. Vergleiche Online-Angebote mit dem stationären Handel. Häufig gehen die lokalen Geschäfte mit dem Preis runter, wenn Du ihnen den günstigeren Preis zeigst. Damit sparst Du Dir nicht nur eventuelle Versandkosten, sondern unterstützt gleichzeitig den Einzelhandel.
  3. Auf der Suche nach einem neuen Hobby? Dann pflanze doch selbst Kräuter, Obst und Gemüse an. Das geht bei vielen Sorten auch schon ohne Garten auf dem Fensterbrett oder auf dem Balkon. Samen kosten im Baumarkt nur ein paar Euro, doch mit der richtigen Pflege halten die Pflanzen einige Jahre und ersparen Dir so viel Geld im Alltag.

Im Urlaub sparen ohne Verzicht

Du hast genug von Spartipps für den Urlaub, die Dir vorschreiben, wie häufig Du essen gehen darfst? Wir auch. Spare doch schon im Vorfeld!

Wenn Du nicht an die Schulferien gebunden bist, reise in der Nebensaison. In manchen Fällen kann nur eine Woche Unterschied bereits eine Ersparnis von 500 Euro pro Person ausmachen.

Zudem solltest Du darauf achten, dass Du auch wirklich etwas von Deinem An- und Abreisetag hast. Wenn Du einen späten Flug buchst, wirst Du erst abends ankommen. Der erste Tag ist damit verschwendet. Das gleiche gilt für den Abreisetag. Lege stattdessen den Flug so, dass Du früh ankommst und spät gehst. Damit kostest Du die gebuchte Zeit vollständig aus.

Effektiv unterwegs Geld sparen

Das häufigste Fortbewegungsmittel ist und bleibt in Deutschland der Pkw. Im Durchschnitt besitzt jeder Haushalt in Deutschland mindestens ein Auto. Dabei geht der fahrbare Untersatz manchmal richtig ins Geld.

Der richtige Zeitpunkt entscheidet beim Tanken

Vor allem die Tankpreise für Benzin- und Diesel-Fahrzeuge sind entscheidend. Ganz einfach sparst Du Geld im Alltag, wenn Du den richtigen Zeitpunkt wählst.

Tankpreise sind häufig zwischen 18 und 21 Uhr am niedrigsten. Tanke lieber, wenn die Preise günstig sind, und nicht erst, wenn sich Deine Tankuhr der Null nähert.

Alternativen nutzen

Musst Du wirklich täglich Dein Auto nehmen? Lass es doch lieber einmal stehen. Natürlich ist es schwierig, Wasserkisten mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu transportieren. Doch auch bereits Car-Sharing oder Fahrgemeinschaften verringern Deine Kosten für Treibstoff und Instandhaltung enorm.

Für einen Einkaufsbummel oder kleine Erledigungen sowie Besuche mit Freunden kannst Du auf andere Transportmittel ausweichen, um Geld im Alltag zu sparen:

  • Zu Fuß
  • Fahrrad
  • E-Roller
  • Bahn
  • Bus
  • Straßenbahn

Damit bist Du nicht nur aktiver, sondern verringerst auch noch den CO2-Ausstoß. Das ist umweltfreundlich und Du unterstützt Deine Gesundheit, wenn du öfter zu Fuß gehst.

Extra-Tipp

Gesund sparen: Ebenfalls zuträglich für Deine körperliche Fitness und Gesundheit ist es, mit dem Rauchen aufzuhören. Angenommen Du rauchst eine halbe Schachtel am Tag: Diese kostet sieben Euro. Das bringt Dir in einem Jahr eine Gesamtersparnis von ca. 1.280 Euro.

 

Spar-Tipps Schritt für Schritt umsetzen

Auch wenn Du vielleicht nicht alle Tricks auf einmal ausprobieren möchtest, so kannst Du doch schon von wenigen Tipps beim Geldsparen im Alltag profitieren. Picke Dir individuell die Spartipps heraus, die Du bequem umsetzen kannst. Dann kannst Du Dich mit der Zeit auch an die anderen wagen. Du wirst sehen, dass Du damit nicht nur weniger Ausgaben hast, sondern gleichzeitig bewusster lebst.

Du willst noch mehr sparen?

Du hast Geld übrig, das Du sicher anlegen möchtest? Dann vergleiche am besten Festgeld-Konten, um das passendste Angebot für Dich zu finden.